Ein Blog über Geschäftsmodelle,
Excellence und mehr …

Gibt es eigentlich auch eine exzellente Gesellschaft?

NRW hat am letzten Wochenende einen neuen Landtag gewählt. Und es sieht so aus, als sei der Wechsel gewählt worden. Wird sich jetzt etwas ändern? Sollte man meinen, nach den Worten von Armin Laschet oder Christian Lindner. Um es mit den Worten von Goethes Faust zu sagen: “Die Botschaft hör’ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.”

Ist Ihre Website eigentlich frei von Urheberrechtsverstößen?

Och nö! Jetzt kommt der schon wieder mit so einem juristischen Thema! Na ja, nicht ganz. Wer mich kennt, wird es schon ahnen. Eigentlich geht es mir um die Prozesse bzw. das System dahinter.

Online-Kurse, Excellence und systematischer Unternehmensaufbau

Auch wenn die passende Blogparade von Marit Alke schon vorbei ist, möchte ich dieses Format auch für den ersten Blogartikel im Jahr 2016 beibehalten – und ein paar Themen aufgreifen, mit denen ich mich dieses Jahr beschäftigen will: Online-Kurse, Excellence und systematischer Unternehmensaufbau.

Meine besten Empfehlungen in 2015

Üblicherweise sind die letzten Blogartikel im Jahr immer die Rück- oder Ausblicke. Gerne greife ich dazu die Frage von Sabine Piarry und ihrer Blogparade auf: „Was waren die besten Empfehlungen in 2015 für dein Business?“

Warum das Urteil zu Safe Harbor den meisten eigentlich egal sein kann – und was man als Unternehmen vielleicht doch tun sollte

„Das Urteil mag eine große Bedeutung für viele Unternehmen haben. Für die meisten von Ihnen wird es sich jedoch kaum auswirken, da Sie auch vorher rechtswidrig gehandelt haben.“

Resümee meines Website-Relaunches

Vor ziemlich genau zwei Monaten habe ich meine neue Website online gestellt und heute erscheint der zehnte Blogbeitrag. Mit ein paar Zahlen, meinen Erfahrungen und den Erkenntnissen, die ich daraus ziehe, versuche ich ein erstes Resümee.

Wiener Walzer

3 Dinge, die ich durch den Tanzsport über Führung gelernt habe

Um Besonderheiten bei der Führung besser zu erklären, werden häufig Vergleiche zur Führung im Sport gezogen. In der Regel werden dabei Mannschaftssportarten bemüht. Mit dem Tanzsport gibt es jedoch eine Sportart, die bei Höchstleistung einige besondere Aspekte von Führung aufweist. Und daraus kann man einiges auch für die Führung von Unternehmen und Organisationen lernen.

MailChimp, CleverReach & Co. – Die Fallen beim Newsletter-Versenden

Newsletter-Dienstleister werden gerne genutzt, um damit den Kontakt zu den eigenen Kunden und Interessenten zu halten. Aber kaum einer schafft das, ohne dabei mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen.

Mobil arbeiten mit dem iPhone

Gordon Schönwälder von Podcast-Helden hat zur Blogparade eingeladen: „Zeig uns die erste Seite auf deinem Smartphone. Zeig uns, wer du bist!“ Seine Idee, die Menschen hinter den Unternehmen durchscheinen zu lassen, ist mir sehr sympathisch. Ich verbinde das mit einem kleinen Einblick in den mobilen Teil meiner Art zu arbeiten.

3 besondere TED-Talks – und warum es sich lohnt, sie anzusehen

TED – Technology, Education and Design. Wahrscheinlich ist der eine oder andere schon mal über eines der oft wirklich guten Videos gestolpert. Die 1984 gegründete Konferenzreihe hat sich inzwischen zu einer weltweiten Community entwickelt. Das sind meine aktuellen 3 Highlights und warum es sich lohnt, sie anzusehen.

Wie Sie Ihr Unternehmen fit machen für die Herausforderungen unserer Zeit – Mit dem EFQM-Modell auf dem Weg zu Excellence

Preisdruck, neue Kunden finden und ganz aktuell insbesondere die Digitalisierung – das sind nur 3 der aktuellen Herausforderungen, mit denen die Unternehmen heute konfrontiert werden. Die spannende Frage ist jetzt: Haben sie überhaupt die Voraussetzung, richtig damit umzugehen?

3 große Fehler im Startup – und wie Sie sie vermeiden

Zu langsam, zu spät, zu sorglos – das sind meine Antworten auf die Frage nach den häufigsten Fehlern bei Gründern und Startups. Sage One hat zur Blogparade aufgerufen, an der ich mich gerne beteilige und meine Erfahrungen aus eigenen Gründungen und der Arbeit mit anderen Gründern einbringe.

3 Werkzeuge, mit denen Sie Ihr Geschäftsmodell entwickeln und verbessern

Das Geschäftsmodell hat ein wenig was von einem Puzzle: Es gibt jede Menge Teile, die alle irgendwie zusammenpassen sollten. All das zu einem stimmigen Ganzen „zusammenzubauen“ ist oftmals mit Sucherei verbunden, gelegentlich wird etwas ausprobiert und dann doch wieder verworfen und am Ende braucht man häufig Geduld und einen langen Atem.

Warum ist es gut, dass es Ihr Unternehmen gibt?

Am Anfang einer Auseinandersetzung mit unternehmerischen Ideen wird eine Frage häufig vergessen oder nicht in ausreichender Tiefe behandelt: Warum mache ich eigentlich das, was ich da tue. Oder bei Gründerinnen und Gründern: Warum will ich das machen? Für mich ist eine klare Mission das Fundament für jede Organisation.

Mit 4 wichtigen Schritten zum erfolgreichen Unternehmen

Verbessert sich Ihr Unternehmen immer weiter? Und passiert das quasi automatisch, also ohne dass Sie selbst viel dazu beitragen müssen? Im folgenden Artikel beschreibe ich die grundlegende Vorgehensweise, mit der man dafür die Voraussetzung schafft. Ihr zugrunde liegt ein typisches ingenieurmäßiges Denkmodell. An einem persönlichen Beispiel werde ich die Anwendung deutlich machen.

Anleitung zur unternehmerischen Unzufriedenheit

Echt jetzt? Ein Blogartikel über unternehmerische Unzufriedenheit? Nein, natürlich nicht wirklich. Aber was würde da drinstehen, in einer Anleitung zur unternehmerischen Unzufriedenheit? Und was sind eigentlich die Faktoren, die unternehmerische Zufriedenheit oder Unzufriedenheit bestimmen und wie kann ich sie beeinflussen?